Kanzel(er)-Predigt 1992
Kanzel(er)-Predigt

„Den Gürtel enger schnallen!“
Das fordern die, mit prallen
Sparstrümpfen in der Hand.
„Wir müssen halt verzichten.“
Sie meinen sich mit Nichten,
Die Herren, die so wortgewandt.

Mit gottverfluchten Lügen
Muss sich der Mensch begnügen,
Der in dem reichen deutschen Land,
Den Wohlstand nie erreichend,
Nur immer hinterher gerannt.

Sie reden von der großen Not
Und streichen gern das täglich Brot,
Ums selber zu verschlingen.

Die Pest der rechten Politik
Bricht uns mit teuflischen Geschick
Soziales Rückgrat und Genick.

Und wir, und nicht die Kälber,
Wir wählen unsre Metzger selber!